passion creates technology

Von Tüftlern und Entrepreneurs

+++ Inhalt +++


+++ Fernride: Der Trucker auf dem Bürostuhl +++ Munich Urban Colab: Durchlauferhitzer für Gründer +++ Pacifico Renewable: Alexander Samwers Vehikel für die dezentrale Energiewende +++ TUM Boring - Update: Bohrende Sieger +++ Agile Robots: Keine drei Jahre alt und schon Einhorn +++ Kumi Health: Digitale Offensive im Krankenhaus +++ Horyzn: Volkswagen wird zum Partner +++ Lilium: Der Börsengang steht bevor - endlich +++ Vaha: Sich den intelligenten Spiegel vorhalten +++ TUM Boring: Rien ne va plus in Las Vegas +++ Polus Tech: Katastrophenhilfe für Mobilfunk +++ Tado: Kämpfer gegen Energievergeuder +++ Smart Cities: München als internationale Schmiede für vernetzte Städte +++ Celonis: Aus dem Unicorn wird ein Decacorn +++ audEERING: Eine "Dynamikerin" und vier Nerds +++ Lilium-Chef: Daniel Wiegand fordert sich heraus +++ Bulent Altan: Rocket Man +++ Horyzn: Die Drohne fliegt einen Rettungseinsatz +++ Flugtaxis: Geldrausch für fliegende Stromer +++ Lilium: Senkrechtstarter an der Wall Street +++ TUM Boring: Bohren für Elon Musk +++ audEERING: Die Stimme verrät Corona +++ Künstliche Intelligenz: Die Start-Up-Szene wird erwachsen +++ Luft- und Raumfahrt: Im deutschen Space Valley +++ Fun with Balls: Hyperaktiv gegen die Wand +++ Lilium: Mehr als nur ein Flugtaxi +++ Kluft zwischen Forscher-Akribie und Start-Up-Pragmatismus +++ Octopus Energy: Enfant Terrible der Stromverkäufer +++ Teiimo: Die zweite Haut warnt vor Corona +++ Quantum Systems: Autonom über Gleise fliegen +++ Horyzn - Der Senkrechtstarter der TUMler +++ Mendix-Gründer Derek Roos: Ahnungslos erfolgreich +++ Isar AerospaceSatellitenstau im Orbit +++ ZyseMe: Maßgeschneidertes online +++ TUM Hyperloop avanciert zum Forschungsprogramm +++ Crusta Nova: Der Fischer von Langenpreising +++ Celonis - Eines der wenigen deutschen Einhörner +++ TUM Hyperloop: Mit Schallgeschwindigkeit durch die Röhre +++ Zwei Gründer-Generationen: Andreas Kunze und Felix Reinshagen +++ Konux: Eroberer der digitalen Messwelt +++

Blog


  •  01.12.2021 23:00

Mit 16 Jahren hat Hendrik Kramer im Emsland eine Online-Plattform für Pferde gegründet. Doch fand er mehr Gefallen an Technologien, studierte an der TU München, fand in deren Netzwerk zwei Partner, die ebenso wie er Gründer-Gene im Blut haben. Systematisch, strukturiert und gezielt positionieren sie das 2019 geründete Teleoperations-Start-Up Fernride in einem Markt, in dem es hoch hergeht: Sie entwickeln eine Lösung für fahrerloser Logistik und könnten so den Mangel an Truckern bekämpfen.

Mehr lesen
7 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  15.11.2021 19:00

Erst im Juni ist die Kreativschmiede Munich Urban Colab eröffnet worden. Schon viele Monate zuvor waren die Plätze und Räume ausgebucht. Bewerber stehen Schlange, um einen Stuhl zu ergattern. Ein Marktplatz ist geschaffen, auf dem Start-Up-Gründer, Unternehmen, Vertreter der Stadtverwaltung und Investoren zusammenkommen, um Nachaltigkeitskonzepte für die Städte der Zukunft zu entwickeln. Mit königlichem Besuch hat das einmalige Konzept nun Anerkennung aus einem Land erhalten, das den Deutschen in Sachen Smart City nicht selten voraus ist.

Mehr lesen
4 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  08.11.2021 13:00

Start-Up-Investor Alexander Samwer hat sich aus Rocket Internet zurückgezogen, widmet sich nun unter anderem dem Klimaschutz und der Energiewende. Er setzt auf lokal erzeugten Strom aus Wind und Sonne. So soll ein Netzwerk von kleineren Beteibern zu einem großen, internationalen Verbund zusammenwachsen. Den Klimaschützern müsste das gefallen, die in dezentralen Stromanlagen mehr Sinn sehen als in riesigen Windparks auf See. Pacifico Renewables Yield AG ist das Vehikel für die Umsetzung von Samwers Plänen. Zwei Ex-Investmentbanker von JP Morgan haben eine Plattform daraus gemacht - und sie nur ein Jahr nach Gründung der Gesellschaft an die Börse gebracht.

Mehr lesen
6 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  13.09.2021 17:54

Wieder einmal hat eine Initiative der TU München einen Wettbewerb von Elon Musk gewonnen. Wieder einmal haben sich Studenten der Universität gegen internationale Konkurrenz durchgesetzt. TUM Boring, die in einem Jahr eine Tunnelbohrmaschine entwickelt und fertiggestellt hat, ist am Sonntag in Las Vegas unter acht Finalisten die einzige Gruppe gewesen, die durchgekommen ist und gesiegt hat. Das hatte ihnen TUM Hyperloop bereits vorgemacht: Ihre Kapsel für ein Tunneltransportsystem hatte es ebenfalls als einzige ins Ziel geschafft.

Mehr lesen
3 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  10.09.2021 21:17

Einen sanftmütigen, feinfühligen Roboter für sensible und heikle Produktionen zu bauen, hat sich Agile Robots vorgenommen. Ohne künstliche Intelligenz, die Kombination aus Sensorik und Bilderkennung geht das nicht. Das deutsch-chinesische Start-Up hat sich in einer dritten Finanzierungsrunde unter Führung des japanischen Tech-Investors Softbank 220 Millionen Dollar beschafft. Agile Robot ist so zum Einhorn - einem Unicorn - mit einer Bewertung von mehr als 1 Milliarde Dollar aufgestiegen. Dabei ist es erst 2018 gegründet worden. Chinesen sichern sich den Zugriff auf eine Zukunftstechnologie.

Mehr lesen
2 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  04.09.2021 23:33

Timothy Mende ist Arzt. Als das iPhone 2007 den Durchbruch schaffte, dachte er schon daran, träge und unkoordinierte Abläufe im Krankenhaus mit moderner Technik fit zu machen. Doch es war zu früh. Er ging zur Unternehmensberatung Boston Consulting Group. Als Arzt mit Management-Kenntnissen war er 2015 soweit, Kumi Health zu gründen. Sie bietet eine digitale Plattform an, um die Prozesse in der Klinik zu standardisieren, vor allem effizient zu machen. Eine Herausforderung: Denn Digitalisierung ist dort ein Fremdwort. Noch.

Mehr lesen
3 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  23.08.2021 09:00

Die Studenteninitiative der TU München findet einen prominenten und wichtigen Partner für ihre Pläne, eine medizinische Rettungsdrohne zu entwickeln. Für den VW-Konzern, mit dem sich eine Kooperation anbahnt, gehört zum vernetzten Auto auch Sicherheit. Das Bayerische Rote Kreuz ist ebenfalls von der Partie. Für Horyzn ist das nicht nur Anerkennung ihrer Idee, sondern auch Bestätigung für die Realisierbarkeit des Konzeptes. Und die Gruppe erhöht ihre Schlagkraft, indem sie sich mit einem anderen Studentenprojekt zusammenschließt - mit TUM Hyperloop.

Mehr lesen
6 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  02.08.2021 22:11

Wird nun eine der zahlreichen Ankündigungen des Elektrojet-Bauers Lilum endlich konkret? Ende August oder Anfang September könnte der im März von Vorstandschef und Gründer Daniel Wiegand avisierte Gang an die New Yorker Börse tatsächlich erfolgen. Die Vorbereitungen haben sich hingezogen, auch weil die US-Börsenaufsicht SEC im Stress ist. Sie muss die Flut der Going-Public-Anträge via Börsenmantel bearbeiten. Das amerikanischen Lilium-Pendant Joby Aviation musste ebenso warten und kommt nun nächste Woche aufs Nyse-Parkett.

Mehr lesen
3 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  31.07.2021 20:45

Drei Unternehmen hat Valerie Bures-Bönström schon gegründet, das erste mit 25 Jahren. Mit Steffi Graf baute sie die Fitnessstudiokette Mrs. Sporty auf. Seit zwei Jahren schiebt sie Vaha an, ein intelligentes Trainings- und Fitnesssystem für Zuhause; bestehend aus einem großen interaktiven Spiegel, der auch als Flachbildschirm im Hochformat durchgeht. Für dieses Projekt gewann sie Manuel Neuer als Partner. Hat sich Vaha etabliert, ist Bures-Bönström längst nicht am Ziel. In ihrer virtuellen Schublade stapeln sich die Geschäftsideen.

Mehr lesen
6 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  25.07.2021 23:30

Es wird ernst: Mitte September graben Studenten der TU München unweit von Las Vegas mit ihner Bohrmaschine einen Tunnel in die Mojave-Wüste. Sie gehören zu den zwölf Finalisten des Wettbewerbs "Not a Boring Competition" von Elon Musk. Alles hat länger gedauert - und ist teurer geworden. Corona. Ihr Einfallsreichtum ist groß. Neben dem Crowdfunding haben sie das Merchandising für sich entdeckt.

Mehr lesen
3 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  18.07.2021 22:47

Noch immer stehen Mobilfunknetze in etlichen von der Flut zerstörten Regionen nicht zur Verfügung. Das israelisch-schweizerische Start-Up Polus Tech liefert nun Notfall-Mobilfunknetze; kleine, gerade einmal 9 Kilogramm schwere Anlagen mit lokalen Funkzellen - für die nötigste Kommunikation und für die Ortung von immer noch vermissten Menschen. Dienstag können sie in Betrieb gehen.

Mehr lesen
3 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  14.07.2021 13:00

Christian Deilmann und Johannes Schwarz gründeten Tado, um mit smarten Thermostaten das Klima zu verbessern. Das Münchner Start-Up, derzeit auf dem Weg zum Unicorn, ist ein Beispiel für Wandlungsfähigkeit. Zehn Jahre nach Gründung dreht es nun das ganz große Rad. Die Regler an Heizkörpern in der Wohnung sind nur noch Beiwerk. Heute steht Klimamanagement auf einer intelligenten Plattform in Europa im Fokus. Und es geht weiter: Neues Ziel ist der Aufbau "atmender Energienetze" als Puffer in der extrem schwankenden Stromversorgung aus Wind und Solar.

Mehr lesen
5 Minuten Lesezeit
0 Kommentare

Über yung and wlde


Die jungen Wilden - oder auch die jung gebliebenen Wilden. Sie bringen im kreativen Chaos Erstaunliches zustande. Studenten schließen sich an Universitäten zu Arbeitsgruppen zusammen, improvisieren und organisieren sich, um nicht nur Learning by Doing zu betreiben, sondern Ideen in Innovationen umzusetzen. Ob die Unis in München - TUM, LMU und Hochschule - oder die in Aachen, Berlin, Hamburg, Nürnberg, Heidelberg oder Braunschweig und, und, und - sie sind Kreativschmieden für die Forschung & Entwicklung.

Oder nach Jahren des nervenaufreibenden Jobs - vielleicht auch mit ein bisschen Geld auf dem Konto -, gründen sie ein eigenes Unternehmen, um Träume wahr werden zu lassen.

Das ist der Cocktail für erfolgreiche Start-ups und für technologischen Fortschritt.

yung and wlde will ein Forum für diejenigen sein, die mit Phantasie und Engagement an Innovationen tüfteln und neue Geschäftsmodelle schaffen. Es gibt viele Beispiele, die Beachtung finden sollten, potentiellen Investoren aber unbekannt sind oder vorenthalten bleiben.

 yung and wlde ist ein nicht-kommerzieller Blog.
Über yung and wlde

Zum Autor: Rüdiger Köhn


Zum Autor: Rüdiger Köhn
Nee, Techie bin ich nicht, schon gar nicht Nerd. Ich bin einfach Wirtschaftskorrespondent der Frankfurter Allgemeinen Zeitung in München gewesen. Mich hat die Faszination für die vielen Menschen gepackt, die sich in Technik verkriechen und eine unglaubliche Kreativität entwickeln, dabei Spaß und Freude mit ungebremsten Engagement entfalten.

Seit dem Jahr 2001 bin ich Mitglied der F.A.Z.-Wirtschaftsredaktion, zunächst in Frankfurt, wo ich unter anderem über die Automobil- und die Maschinenbauindustrie sowie über Unternehmen und Wirtschaft aus den Niederlanden berichtete. Seit Herbst 2008 informierte ich von München aus über DAX-Konzerne wie Siemens, Infineon, MTU, Linde oder Adidas, aber auch über Start-Ups, mittelständische Firmen, Familienunternehmen, über Branchen wie Sport und Tourismus. Die spannendsten und launigsten Themen müssen nicht aus der Großindustrie kommen. Richtig Spaß machen die Gespräche mit Menschen, die weniger im Rampenlicht stehen - und die tollsten Geschichten schreiben.

Nun beschäftige ich mich mit diesem Blog.

Bevor ich zur F.A.Z. gekommen bin, baute ich das Münchner Büro der Financial Times Deutschland (FTD) auf, war Korrespondent für die Börsen-Zeitung in München und Düsseldorf sowie für die WELT, arbeitete beim Hamburger Abendblatt und Handelsblatt. Ach ja, und ganz am Anfang meiner journalistischen Laufbahn habe ich mal über Kaninchenzüchter, Landfrauenverbände, Schützenvereine, Stadt- und Landräte berichtet. Aber das ist ziemlich lange her.

Kontakt


  • München, Bayern, Deutschland

Bisher erschienen


TUM BORING - UPDATE: BOHRENDE SIEGER

  •   13.09.2021 12:00
1 Minuten Lesezeit
0 Kommentare

AGILE ROBOTS: KEINE DREI JAHRE ALT UND SCHON EINHORN

  •   10.09.2021 00:00
1 Minuten Lesezeit
0 Kommentare

KUMI HEALTH: DIGITALE OFFENSIVE IM KRANKENHAUS

  •   04.09.2021 00:00
1 Minuten Lesezeit
0 Kommentare

HORYZN: VOLKSWAGEN WIRD ZUM PARTNER

  •   23.08.2021 00:00
1 Minuten Lesezeit
0 Kommentare

Impressum


Bei yung and wilde handelt es sich um einen privaten, nicht-kommerziell betriebenen Blog von Rüdiger Köhn. 

Verantwortlich im Sinne von §18 Abs. 2 MStV 

Rüdiger Köhn 

Reutterstraße 62 

80689 München 

ruedigerkoehn@web.de 

089- 58929377