•  04.03.2024 18:00

Das in den vergangenen zwanzig Jahren entstandende Gründerzentrum um die Technische Universität München hat sich zum größten Start-Up-Netzwerk in Europa entwickelt. Sein Nukleus: die von Quandt-Erbin Susanne Klatten geschaffene gemeinnützige Organisation UnternehmerTUM. Das Erfolgsrezept: die enge Zusammenarbeit von Universität, Forschungsinstituten, Unternehmen und Investoren. Nun soll das Konzept in ganz Deutschland umgesetzt werden. Dazu ruft das Bundeswirtschaftsministerium den „Leuchtturmwettbewerb Startup Factories" aus. In den nächsten fünf Jahren sollen zehn bis 15 Gründerzentren um Hochschulen herum entstehen. Aus 26 Bewerbergruppen sind Ende Mai 15 ausgewählt worden, die in acht Monaten ihre Feinkonzepte erarbeiten und auf den endgültigen Zuschlag hoffen können. UnternehmerTUM als Blaupause, um im internationalen Wettbewerb innovativer Unternehmensgründungen Boden gutzumachen.

Mehr lesen
7 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  17.10.2023 18:00

Wer macht sich schon Gedanken über Patente und Markenrechte, wenn man gerade erst ein Start-Up gegründet hat? Geld und Zeit kostet eine solche Anmeldung beim Deutschen Patentamt (DPMA) oder Europäischen Patentamt (EPA) auch noch. Das EPA hat in einer Studie nun festgestellt, dass der Schutz von geistigem Eigentum jedoch die Finanzierung durch Investoren erleichtern und damit den Aufbau beschleunigen kann. Dabei gibt es durchaus auch Unterstützung für junge Unternehmen bei der Sicherung ihres intellektuellen Eigentums.

Mehr lesen
4 Minuten Lesezeit
0 Kommentare
  •  04.03.2021 23:00

Um München entsteht ein außergewöhnliches Ökosystem für Luft- und Raumfahrt. Eine starke Universität, etablierte Unternehmen, mutige Tüftler, Geldgeber und ein früherer Astronaut mischen mit.

Mehr lesen
6 Minuten Lesezeit
0 Kommentare