TADO: KÄMPFER GEGEN ENERGIEVERGEUDER


1 Minuten Lesezeit
14 Jul


Christian Deilmann und Johannes Schwarz gründeten Tado, um mit smarten Thermostaten das Klima zu verbessern. Das Münchner Start-Up, derzeit auf dem Weg zum Unicorn, ist ein Beispiel für Wandlungsfähigkeit. Zehn Jahre nach Gründung dreht es nun das ganz große Rad. Die Regler an Heizkörpern in der Wohnung sind nur noch Beiwerk. Heute steht Klimamanagement auf einer intelligenten Plattform in Europa im Fokus. Und es geht weiter: Neues Ziel ist der Aufbau "atmender Energienetze" als Puffer in der extrem schwankenden Stromversorgung aus Wind und Solar.

14. Juli 2021

In der Bostoner Schwüle dröhnte die Klimaanlage auf Hochtouren, 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Die Wohngemeinschaft bestand nicht nur aus gut verdienenden und maximal auf Komfort ausgerichteten Amerikanern, sondern auch aus weniger liquiden Studenten wie Christian Deilmann. Die Stromrechnung von 1000 Dollar im Monat schmerzte schon genug. Noch mehr ärgerte er sich aber über den sorglosen Umgang mit Strom. Ausgerechnet Deilmann musste das erleben, der schon zu Schulzeiten Referate über erneuerbare Energien und Umweltschutz hielt. ...

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.