POLUS TECH: KATASTROPHENHILFE FÜR MOBILFUNK


1 Minuten Lesezeit
18 Jul

Noch immer stehen Mobilfunknetze in etlichen von der Flut zerstörten Regionen nicht zur Verfügung. Das israelisch-schweizerische Start-Up Polus Tech liefert nun Notfall-Mobilfunknetze; kleine, gerade einmal 9 Kilogramm schwere Anlagen mit lokalen Funkzellen - für die nötigste Kommunikation und für die Ortung von immer noch vermissten Menschen. Dienstag können sie in Betrieb gehen.

18.Juli 2021

Die Fluten in Rheinland Pfalz und Nordrhein Westfalen haben sich zurück gezogen und Trümmerfelder hinterlassen. Obwohl Mobilfunbkbetreiber wie Deutsche Telekom und Vodafone weite Bereiche wieder abdecken können, gibt es in den am schlimmsten getroffenen Regionen immer noch keine Kommunikation. Nun ist HIlfe unterwegs: Lokale Mobilfunkzellen sollen eine Notfallkommunikation ermöglichen. ...

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.