GELDRAUSCH FÜR FLIEGENDE STROMER


1 Minuten Lesezeit
13 Mar

Entwickler von Flugtaxis haben allein im ersten Quartal 4 Milliarden Dollar von Investoren erhalten. Die Dynamik trügt. Denn dahinter stehen vor allem die Börsengänge der amerikanischen Start-Ups Joby und Archer. Im zweiten Quartal geht es weiter. Die deutsche Lilium macht es den Amerikanern nach. Ob sich die enthusiastische Hoffnung eines gewaltigen Marktes für die Stromer der Lüfte erfüllen, steht in den Sternen. Über eines gibt es keinen Zweifel: an der enormen Phantasie des Marktes, in den große, bekannte Geldgeber investieren.

13. April 2021

Neue Luftfahrtkonzepte rücken immer mehr in den Fokus von Investoren. Schon im frühen Stadium werden Unternehmen mit steigenden Beträgen unterstützt. Sie investieren in Neugründungen, die sich unter Umständen erst in der Seed-Phase befinden. Besonders aber ziehen "reifere Start-Ups" das Geld an. ...

Kommentare
* Die E-Mail-Adresse wird nicht auf der Website veröffentlicht.